25. September 2015

Evangelium

Wir glauben, dass das Evangelium die gute Nachricht von Jesus Christus ist – die vollkommene Weisheit Gottes. Das Evangelium erscheint der Welt als Torheit. Für diejenigen, die errettet werden, ist es aber die rettende Kraft Gottes (1Kor 1,18).

Im Mittelpunkt der Guten Nachricht steht Jesus Christus, der Sohn Gottes: sein Leben, sein Tod und seine Auferstehung. Das Evangelium wird nicht verkündet, wenn Christus nicht verkündet wird, und der wirkliche Christus wird nicht verkündigt, wenn sein sündloses Leben (Hebr 4,15), sein Sühnetod am Kreuz (Röm 3,25; Mk 10,45) und seine leibliche Auferstehung (1Kor 15,4-9. 20) nicht im Zentrum stehen.

Diese gute Nachricht ist biblisch (sie entspricht der Schrift) (1Kor 15,3–4), errettend (Christus starb für unsere Sünden, um uns mit Gott zu versöhnen) (Röm 5,8–9), historisch (wenn die rettenden Ereignisse nicht stattgefunden haben sollten, wäre unser Glaube wertlos, wir wären noch immer in unseren Sünden und wir wären die bemitleidenswertesten Geschöpfe überhaupt) (1Kor 15,32; 1Joh 2,2), apostolisch (die Botschaft wurde den Aposteln anvertraut und durch sie, die Zeugen dieser rettenden Ereignisse waren, weitergegeben) (Joh 17,18; 20,21) und persönlich (sie muss vom Einzelnen im Glauben angenommen werden) (Joh 1,12; 5,24).

Der Sonntagsgottesdienst findet wieder vor Ort statt.

Parallel dazu werden unsere Gottesdienste auch Online angeboten!

 

Gottesdienst zu Hause: Wir werden die Gottesdienste live in unserem ZOOM-Raum übertragen. (Zugangsdaten bei pastor(at)eg-jena.de erfragen) Man kann auch sehr gerne auf  unsere Aufzeichnungen zurückgreifen:
https://www.eg-jena.de/predigtarchiv