Werktagsgottesdienst vom 07.07.2016: Stefan Beyer – Bibelaufnahme (Teil 1)

Stefan Beyer – Bibelaufnahme (Teil 1)

  • Die Alternative zu Disziplin ist Desaster.
  • Wir sollten vertraut mit dem Wort Gottes sein.
  • Keine geistliche Übung ist wichtiger, als regelmäßig das Wort Gottes aufzunehmen.
  • Es gibt kein gesundes christliches Leben ohne eine Diät, die auf das Wort Gottes konzentriert ist.
  • In der Bibel offenbart sich Gott, besonders in seinem Sohn Jesus Christus.
  • Die Bibel lehrt uns das Gesetz Gottes und wie wir es alle gebrochen haben.
  • Dann lernen wir, wie Christus als sündloses Opfer an unserer Stelle starb und wie wir umkehren und glauben müssen, um mit Gott versöhnt zu werden.
  • In der Bibel erfahren wir die Wege und den Willen Gottes.
  • Wir erfahren, wie wir ein Leben führen können, welches Gott gefällt und für uns am erfüllensten ist.
  • Diese essentiellen Informationen erfahren wir nirgends anders als in der Bibel.
  • Obwohl wir dem mental zustimmen, ist unser Leben oft weit davon entfernt..
  • Bibelaufnahme enthält mehrere Unterdisziplinen, wie eine Universität aus mehreren Instituten besteht.
Das Wort Gottes hören
  • Die einfachste geistliche Übung ist, das Wort einfach zu hören.
  • Warum ist das eine geistliche Übung?
    • Weil wir uns oft nicht dazu disziplinieren, regelmäßig das Wort Gottes zu hören.
  • Um das Wort Gottes regelmäßig zu hören, müssen wir die Gewohnheit entwickeln, regelmäßig eine neutestamentliche Gemeinde zu besuchen, wo das Wort Gottes treu verkündigt wird.
  • Jesus sagte: “Glückselig sind vielmehr die, die Gottes Wort hören und es bewahren!” (Lukas 11:28)
  • Es geht nicht nur darum, das Wort bloß zu hören, sondern ihm zu gehorchen, um Jesus ähnlicher zu werden.
  • Eine andere Stelle, die das Hören betont ist Römer 10:17: “Demnach kommt der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch Gottes Wort.”
  • Glaube entsteht, wenn man das Wort Gottes hört.
  • Wir hören über Gottes Versorgung, die Liebe des Christus und andere Themen, die Gott für unseren Alltag gebraucht.
  • Außerdem sollten wir von aufgezeichneten Predigten Gebrauch machen.
  • Diese kann man zu allen möglichen Zeiten anhören.
  • Empfehlenswerte Predigten sind:
  • Paulus fordert seine jungen Freund Timotheus heraus: “Bis ich komme, sei bedacht auf das Vorlesen, das Ermahnen und das Lehren.” (1. Timotheus 4:13)
  • Gottes Volk muß Gottes Wort hören.
  • Wir müssen uns disziplinieren, an den Ort zu gehen, wo wir das Wort Gottes hören können.
  • Wie können wir vorbereiten, das Wort zu hören:
    • Komm rechtzeitig vor Beginn des Gottesdienstes, um dein Herz auf Gott auszurichten.
    • Bring eine Bibel mit.
    • Mach dir Notizen.
    • Versuche, dem Argumentationsgang zu folgen.
    • Überlege dir eine Anwendung für dein Leben.
    • Bete vor und nach dem Gottesdienst.
    • Bespreche die Predigt später mit anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: