Predigt vom 17.04.2016: Stefan Beyer – Matthäus 4:1-11 – Sieg über Versuchung

Stefan Beyer – Matthäus 4:1-11 – Sieg über Versuchung

  • Das Alte Testament wird im Neuen Testament als wichtige Quelle für Lektionen über das Glaubensleben verstanden.
    • Denn alles, was zuvor geschrieben worden ist, wurde zu unserer Belehrung zuvor geschrieben, damit wir durch das Ausharren und den Trost der Schriften Hoffnung fassen. Römer 15:4
  • Aber das Alte Testament dient auch als dunkler Hintergrund, vor dem der Diamant des Evangeliums noch heller erstrahlt.
    • Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Riesenfisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte im Schoß der Erde sein. Die Männer von Ninive werden im Gericht auftreten gegen dieses Geschlecht und werden es verurteilen, denn sie taten Buße auf die Verkündigung des Jona hin; und siehe, hier ist einer, der größer ist als Jona! Die Königin des Südens wird im Gericht auftreten gegen dieses Geschlecht und wird es verurteilen, denn sie kam vom Ende der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören; und siehe, hier ist einer, der größer ist als Salomo!Matthäus 12:40-42
  • Eva wurde im Garten Eden durch die Schlange in drei Bereichen versucht: die Lust des Fleisches, die Lust der Augen und der Stolz des Lebens (vgl. 1. Johannes 2:15-17).
    • Und die Frau sah, dass von dem Baum gut zu essen wäre, und dass er eine Lust für die Augen und ein begehrenswerter Baum wäre, weil er weise macht; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab davon auch ihrem Mann, der bei ihr war, und er aß.1. Mose 3:6
  • Später wurde Israel in der Wüste versucht, weil Gott prüfen wollte, ob sie ihm treu bleiben.
    • Und du sollst an den ganzen Weg gedenken, durch den der Herr, dein Gott, dich geführt hat diese 40 Jahre lang in der Wüste, um dich zu demütigen, um dich zu prüfen, damit offenbar würde, was in deinem Herzen ist, ob du seine Gebote halten würdest oder nicht.5. Mose 8:2
  • Auch die Richter wurden versucht und sind vielfach grandios gescheitert.
    • Lust des Fleisches: Samson
    • Lust der Augen: Gideon
    • Stolz des Lebens: Abimelech
  • Schließlich wurde der Sohn Gottes für 40 Tage in die Wüste geführt, um versucht zu werden.
    • Darauf wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt, damit er vom Teufel versucht würde. Und als er 40 Tage und 40 Nächte gefastet hatte, war er zuletzt hungrig. Und der Versucher trat zu ihm und sprach: Wenn du Gottes Sohn bist, so sprich, dass diese Steine Brot werden! Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben: »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht!« Darauf nimmt ihn der Teufel mit sich in die heilige Stadt und stellt ihn auf die Zinne des Tempels und spricht zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so stürze dich hinab; denn es steht geschrieben: »Er wird seinen Engeln deinetwegen Befehl geben, und sie werden dich auf den Händen tragen, damit du deinen Fuß nicht etwa an einen Stein stößt«. Da sprach Jesus zu ihm: Wiederum steht geschrieben: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht versuchen!« Wiederum nimmt ihn der Teufel mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit und spricht zu ihm: Dieses alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest! Da spricht Jesus zu ihm: Weiche, Satan! Denn es steht geschrieben: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen!« Da verließ ihn der Teufel; und siehe, Engel traten hinzu und dienten ihm. Matthäus 4:1-11
    • Jesus siegt da, wo alle andern versagt haben.
    • Er siegt auf Grundlage seines Gebrauchs des Wortes Gottes.
    • Der Teufel muß von ihm weichen.
  • Wie können wir die Befehle des Neuen Testaments befolgen, der Versuchung zu widerstehen und die Welt nicht zu lieben?
    • Habt nicht lieb die Welt , noch was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat, so ist die Liebe des Vaters nicht in ihm. Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und der Hochmut des Lebens, ist nicht von dem Vater, sondern von der Welt. Und die Welt vergeht und ihre Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit. 1. Johannes 2:15-17
    • So unterwerft euch nun Gott! Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch.Jakobus 4:7
  • Indem wir auf Jesus und sein stellvertretendes Werk für uns schauen.
    • Da wir nun eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, so lasst uns jede Last ablegen und die Sünde, die uns so leicht umstrickt, und lasst uns mit Ausdauer laufen in dem Kampf, der vor uns liegt, indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldete und dabei die Schande für nichts achtete, und der sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat. Achtet doch auf ihn, der solchen Widerspruch von den Sündern gegen sich erduldet hat, damit ihr nicht müde werdet und den Mut verliert!Hebräer 12:1-3
  • Durch das Schauen auf Jesus und sein Werk im Evangelium werden wir in sein Bild verwandelt.
    • Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauen wie in einem Spiegel, werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich vom Geist des Herrn. 2. Korinther 3:18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: