Werktagsgottesdienst vom 20.08.2015: Thomas Koch – 2. Merkmal einer gesunden Gemeinde – Biblische Theologie

2. Merkmal einer gesunden Gemeinde – Biblische Theologie (mp3)

 

Zentrale Frage: Wie ist Gott? nicht, wie ich denke wie er ist

Einleitung: Ein relevanter Gott  
  • Gesellschaft und Kirchen rücken wehr und mehr von festen Werten und Vorstellungen ab -> Fundamentalismus
  • “Alles ist erlaubt”, solange es niemand anderen verletzt
  • jeder soll das Glauben, was ihm hilft 
  • Menschen halten das für wahr, von dem sie sich wünschen, dass es die Wahrheit ist:
  • christliche Werte und Dogmen wurden neu gefasst -> relevanter, ansprechender und leichter verdaulich
2.Tim 2:15 Strebe (Studiere, das Beste geben) eifrig danach, dich Gott als bewährt zu erweisen , als einen Arbeiter (NGÜ: Mitarbeiter), der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit recht teilt.
 
  • ein biblisches Gottesverständnis ist eines der wichtigsten Merkmale gesunder Gemeinden!

Was lehrt die Bibel über Gott?
  • Gott ist konkret und in der Welt relevant
  • wir erfahren sehr viel was es heißt, mit ihm zu leben (Israel, David, …) 
  • wir erfahren, wie er wirklich ist
Gemeinde braucht: rechte Lehre und ein klares Bekenntnis zu den Lehren der Bibel
 
  • Der Gott der Bibel ist Schöpfer
    • die Bibel zeigt: Gott erschafft die Welt aus dem Nichts, durch sein Wort
    • Gott erschafft ein besonderes Volk, durch sein Wort 
    • Gott ist ein Schöpfergott und ein erwählender Gott

  • Der Gott der Bibel ist heilig und gerecht
    • Gott ist die Schöpfung nicht gleichgültig
    • Gott geht eine Bundesbeziehung mit seinem Volk ein
    • diese Beziehung ist durch die Sünde gestört -> es braucht Sühnung
      • Jes 59,2: sondern eure Missetaten trennen euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, daß er nicht hört!
      • Das gilt genauso für uns heute! Wir sind entfremdet und Gott feindlich gesinnt
        Kol 1,21: Auch euch, die ihr einst entfremdet und feindlich gesinnt wart in den bösen Werken, hat er jetzt versöhnt 
    • Wir sind alle Sünder!
      • Gebet Salomos zur Eröffnung des Tempels: 1.Kön 8,46: “Wenn(nicht falls) sie gegen dich sündigen — denn es gibt keinen Menschen, der nicht sündigt —,…
      • Röm 3,23: denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten,
    • Gott ist gerecht, d.h. Schuld muss bezahlt werden 
      • Erlösung und Vergebung sind teuer: es ist ein Tod notwendig
    • der Mensch ist von Natur aus tot in seinen Sünden (Eph 2) -> Auftrag der Gemeinde: Erklären, wie Vergebung und neues Leben gefunden werden kann!
  • Der Gott der Bibel ist treu
    • Gott offenbart sich dem Mose: 
      2.Mose 34,6-7: 6 Und der Herr ging vor seinem Angesicht vorüber und rief: Der Herr, der Herr, der starke Gott, der barmherzig und gnädig ist, langsam zum Zorn und von großer Gnade und Treue; 7 der Tausenden Gnade bewahrt und Schuld, Übertretung und Sünde vergibt, aber keineswegs ungestraft läßt, sondern die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern und Kindeskindern bis in das dritte und vierte Glied!
      • Wie passt das zusammen?
        barmherzig und gnädig ist, langsam zum Zorn und von großer Gnade und Treue;
                                                         und
        keineswegs ungestraft läßt, sondern die Schuld der Väter heimsucht
      • Gott verheißt hier eine Hoffnung: Vergebung wird ermöglicht (durch Opfer)
        der Tausenden Gnade bewahrt und Schuld, Übertretung und Sünde vergibt

    • Gottes Heiligkeit und Gerechtigkeit fordern die Strafe
    • Substitution: Tod und Leiden des unschuldigen/perfekten Lammes gegen die verdiente Bestrafung des Schuldigen
    • Gott ist treu in seinen Verheißungen:
      • er verheißt Begnadigung und Vergebung
      • er verheißt einen Retter schon ganz am Anfang
    • Jesus löst den Konflikt endgültig auf
      • er ist nach AT und NT die einzige Hoffnung
      • Gott vergibt Übertretung und Sünde und bestraft IHN, der unsere Sünde angenommen ha

  • Der Gott der Bibel ist Liebe
    • Jesus handelte aus Liebe um zu dienen und sein Leben als Lösegeld für viele zu geben (Mk 10,45)
    • Jesus erklärt, wie er die Verheißungen erfüllt: 
      Lk 24,45-47: Da öffnete er ihnen das Verständnis, damit sie die Schriften verstanden, 46 und sprach zu ihnen: So steht es geschrieben, und so mußte der Christus leiden und am dritten Tag aus den Toten auferstehen, 47 und in seinem Namen soll Buße und Vergebung der Sünden verkündigt werden unter allen Völkern1, beginnend in Jerusalem. 
      • Hier löst sich das Rätsel aus 2.Mose 34 auf
        Jesus=unschuldig -> nahm unsere Schuld + wurde bestraft
    • 1.Joh 4,10.19: Darin besteht die Liebe — nicht daß wir Gott geliebt haben, sondern daß er uns geliebt hat und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsere Sünden.  19 Wir lieben ihn, weil er uns zuerst geliebt hat. 
      • das gilt auch noch heute!
      • wie geht das? Muss ich etwas tun (Entscheidung, Übergabegebet, Buße,…)?
      • Wie kann eine Toter (wenn wir tot in unseren Sünden waren (Eph 2,1)) Buße tun, lieben und glauben?
        -> er hat uns zuerst geliebt! 
    • aus Liebe zu seinem Bundesvolk hat Gott seine (vielen) Verheißungen gegeben und aus Treue erfüllte er sie alle (es gibt kein negatives Beispiel!)
      Jesaja 48,3-5: 3 Das Frühere habe ich längst schon verkündigt; aus meinem Mund ist es hervorgegangen, und ich habe es bekanntgemacht. Plötzlich habe ich es ausgeführt, und es ist eingetroffen. 4 Weil ich wußte, daß du hart bist und dein Nacken eine eiserne Sehne und deine Stirn ehern ist, 5 so habe ich es dir damals angekündigt; ehe es geschah, habe ich es dich hören lassen, damit du nicht sagen könntest: »Mein Götze hat es gemacht, und mein geschnitztes oder gegossenes Bild hat es befohlen.«
      • Gott verheißt und führt aus
      • Gott kennt und beachtet sein Volk
      • Gott liebt sein Volk mit Leidenschaft und nimmt sich seiner an

  • Der Gott der Bibel ist allmächtig
    • nichts ist ihm unmöglich
    • keine übergeordnete Instanz kann ihn bestimmen
    • er fordert heraus ihm zu Vertrauen, selbst die unglaublichsten Verheißungen
      • Evas Nachkomme wird der Schlange den Kopf zertreten
      • Noah: es wird ein Flut kommen
      • Abraham und Sarah sollen ein Kind haben
      • Israel soll singend um eine Stadt marschieren, um sie einzunehmen
      • eine Armee mit 185000 Mann (die Asyrer) wird über Nacht ausgelöscht, wegen einer Verheißung die Gott Hiskia macht (Jesaja 34)
      • eine Jungfrau wird schwanger
      • Jesus allein rettet uns -> selbst dich und mich, obwohl bzw. weil wir wissen, wie unwürdig wir sind
    • Der Gott der Bibel verheißt und erfüllt -> das macht Glauben heute praktisch
      Wir können uns darauf verlassen, dass:
      • er für uns sorgt, nicht wegen unserer Treue sondern wegen seiner
      • das das Ende schon feststeht und nicht auf der Kippe
    • wenn wir seinen Verheißungen glauben hat das Auswirkung, wie wir unser Leben leben! ->Vertrauen!
      • wenn ich weiß, dass ich gerettet bin, muss ich nicht mehr woanders suchen
      • wenn ich weiß, dass ich in Gottes Hand bin, brauche ich nicht mehr Angst zu haben
Abschluss
Der Gott der Bibel ist Schöpfer, heilig, treu, liebend und allmächtig. Es geht in der Bibel um ihn!
  • um seine Ehre und seinen Namen
    Jesaja 48,9+11: Um meines Namens willen bin ich langmütig, und um meiner Ehre willen halte ich mich zurück, dir zugute, um dich nicht auszurotten.   Um meinetwillen, um meinetwillen will ich es vollbringen! Denn wie würde ich sonst gelästert! Und ich will meine Ehre keinem anderen geben.
  • er verheißt und hält es -> wir sollen hören und glauben! also VERTRAUEN
  • jede Beschreibung  einer Eigenschaft Gottes muss im Licht der gesamten Bibel verstanden werden
Es gibt noch viel mehr über Gott zu entdecken! Wir werden niemals damit fertig, weil Gott unendlich ist. In seinem Wort lernen wir beständig über ihn dazu und können immer wieder Neues entdecken.Ps 119, 162-163 Ich freue mich über dein Wort wie einer, der große Beute findet. 163 Ich hasse die Lüge und verabscheue sie; dein Gesetz aber habe ich lieb.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: