Werktagsgottesdienst – Jüngerschaft (2. Timotheus 2:1-7)

1 Du nun, mein Kind, sei stark in der Gnade, die in Christus Jesus ist.
  • Vater-Sohn Beziehung in der Jüngerschaft (1. Thessalonicher 2:11).
  • Gottes Befähigung (Dynamik) kommt zuerst (1. Timotheus 1:12; 2. Timotheus 4:17).
  • Gottes Gnade kommt aus der Beziehung zu Jesus Christus (Johannes 15:1-5).
2 Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das vertraue treuen Menschen andie fähig sein werden, auch andere zu lehren.
  • 4 Generationen (Paulus – Timotheus – treue Menschen – andere)
  • 3 Wege der Jüngerschaft (zunehmend offizieller): hören, anvertrauen, lehren
3 Du nun erdulde die Widrigkeiten als ein guter Streiter Jesu Christi!
  • Die christliche Tugend der Geduld (Jakobus 1:4).
  • Das christliche Leben und insbesondere der christliche Dienst beinhaltet Widrigkeiten (2. Timotheus 4:5).
  • Das Bild eines Soldaten für das christliche Leben (Epheser 6:10-20).
4 Wer Kriegsdienst tut, verstrickt sich nicht in Geschäfte des Lebensunterhalts, damit er dem gefällt, der ihn in Dienst gestellt hat.
  • Das christliche Leben wird mit einer Militärexpedition verglichen (1. Timotheus 1:18).
  • Wir können uns leichtfertig und ungewollt verstricken lassen. Die Nachfolge Jesu verlangt immer wieder eine bewußte Entscheidung (Lukas 9:23).
  • Die Angelegenheiten des zivilen Lebens lenken vom Kriegsdienst ab.
  • Wir können Gott gefallen (1. Thessalonicher 4:1).
  • Gott hat uns zum Dienst eingezogen (Johannes 15:16).
5 Und wenn sich auch jemand an Wettkämpfen beteiligt, so empfängt er doch nicht den Siegeskranz, wenn er nicht nach den Regeln kämpft.
  • Ein weiteres Bild für das christliche Leben ist das eines Wettkampfs (Athlets) (1. Korinther 9:24-27).
  • Wir sollen in der Nachfolge durchhalten, bis wir am Ende den Siegeskranz empfangen.
  • Eine Versuchung für Athleten sind Abkürzungen, Schummeleien und unlautere Hilfsmittel.
6 Der Ackersmann, der sich mit der Arbeit müht, hat den ersten Anspruch auf die Früchte.
  • Das dritte Bild für das christliche Leben ist das eines Ackermannes (Jakobus 5:7).
  • Geistliche Frucht zu bringen benötigt viel Mühe und Geduld (Kolosser 1:29).
  • Der Dienst für Jesus bringt reichliche Frucht (1. Korinther 9:7).
Bedenke die Dinge, die ich sage; und der Herr gebe dir in allem Verständnis!
  • Das christliche Leben benötigt Zeit für Reflexion (Psalm 1:1-3).
  • Gott gibt uns nicht nur Kraft, sondern auch Weisheit für seinen Dienst (Jakobus 1:5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: