Werktagsgottesdienst – Von Neuem geboren werden (Epheser 2:1-10)

Wie man seine Leidenschaft für Gott bewahrt:
  • Erstaunt bleiben über Gnade.
  • Abhängig von Gott bleiben.
  • Auf Jesus gerichtet bleiben.
Definition
  • Wiedergeburt, Geburt von oben, Neugeburt (griech. Palingenesia; lat. Regeneration = Neuentstehung): Johannes 1:12,13; 3:1-10; 2. Korinther 5:17; Galater 6:15; Epheser 2:1-10; Kolosser 3:10; Titus 3:5
Zwei Lehren, welche die Lehre von der Neugeburt verdunkeln

1 – auch euch, die ihr tot wart durch Übertretungen und Sünden,
  • Der geistliche Zustand des Nichtchristen wird als tot (nekros) beschrieben.
  • Er kann nichts tun, um zu Gott zu kommen und gerettet zu werden.
  • Hier geht es nicht um das Werk am Kreuz, sondern um die Aufnahme dieses Werkes von Seiten eines Ungläubigen.
2 in denen ihr einst gelebt habt nach dem Lauf dieser Welt, gemäß dem Fürsten, der in der Luft herrscht, dem Geist, der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirkt;
  • Egal ob aus christlichen, oder nichtchristlichen Hintergrund, wir waren alle tot in den Sünden.
  • Der Tod in den Sünden wird definiert als ein Leben nach dem gottlosen Weltsystem. Ein Leben gemäß des Teufels.
  • Der Teufel herrscht in der Welt, unter der Kontrolle Gottes (vgl. Hiobbuch), und wirkt in den Ungläubigen.
3 unter ihnen führten auch wir alle einst unser Leben in den Begierden unseres Fleisches, indem wir den Willen des Fleisches und der Gedanken taten; und wir waren von Natur Kinder des Zorns, wie auch die anderen.
  • Wir alle waren tot und lebten wie die Ungläubigen.
  • Wir waren bestimmt von den Begierden unseres Fleisches und taten den Willen der sündhaften Natur (Körper und Gedanken).
  • Der Zorn Gottes war über uns (Kinder des Zorns – Hebraismus für Zugehörigkeit, Identität, Wesen).
4 Gott aber, der reich ist an Erbarmen, hat um seiner großen Liebe willen, mit der er uns geliebt hat,
  • Die Quelle der Neugeburt ist Gottes Erbarmen und seine große Liebe.
5 auch uns, die wir tot waren durch die Übertretungen, mit dem Christus lebendig gemacht – aus Gnade seid ihr errettet! –
  • Das zum Glauben kommen wird als ein Lebendigmachen beschrieben.
  • Das Lebendigmachen geschieht in Identifikation mit der Auferstehung Christi.
  • Aus Gnade errettet: Gott allein hat es getan (Monergie).
6 und hat uns mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen Regionen in Christus Jesus,
  • Gott hat uns geistliches Leben geschenkt und uns schon jetzt Anteil an dem himmlischen Reich von Jesus gegeben (Philipper 3:20).
  • Wir sind zwar noch nicht vollständig in das neue Reich Gottes versetzt, aber wir erleben jetzt schon geistliches (ewiges) Leben, Befreiung aus dem Reich des Teufels, geistliche Segnungen vom Vater und Gemeinschaft mit dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist (Philipper 3:10).
7 damit er in den kommenden Weltzeiten den überschwenglichen Reichtum seiner Gnade in Güte an uns erweise in Christus Jesus.
  • Das Ziel Gottes ist es, bis in alle Ewigkeit den Reichtum seiner Gnade zu verherrlichen, die er sie uns in Christus Jesus schenkt.
  • Gottes Herrlichkeit und unser Wohl stehen nicht im Widerspruch, sondern kommen zusammen.
8 Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch – Gottes Gabe ist es;
  • Paulus fasst noch einmal zusammen: Unsere ganze Errettung (Jesu Werk am Kreuz und unser Lebendigwerden, damit wir dieses Werk annehmen können) geschieht aus Gnade (d.h. Gott allein tut es).
  • Wir nehmen diese Errettung durch Glauben an, der aber selbst wiederum eine Gabe Gottes ist.
9 nicht aus Werken, damit niemand sich rühme.
  • Wir haben nichts getan, was wir nicht empfangen haben (1. Korinther 4:7).
  • Alle Ehre gebührt allein dem Herrn (Römer 11:36).
10 Denn wir sind seine Schöpfung, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen.
  • Die Neugeburt und das ganze Werk, indem ein Mensch Christ wird, ist Gottes Werk.
  • Die Neuschöpfung geschah in Verbindung mit dem Werk von Jesus am Kreuz.
  • Das Ziel der Neugeburt und der Errettung sind gute Werke.
  • Gott hat sie für uns vorbereitet. Auch hier kommt jedes gute Werk von ihm und ihm gebührt allein die Ehre.
Ressourcen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: