Wie Gemeinde durch den Beistand des Heiligen Geistes wächst (Apostelgeschichte 9:1-31)

“So hatten nun die Gemeinden Frieden in ganz Judäa und Galiläa und Samaria und wurden auferbaut und wandelten in der Furcht des Herrn und wuchsen durch den Beistand des Heiligen Geistes.”, Vers 31.


Das Werk des Heiligen Geistes – Was sind die besonderen Aktivitäten des Heiligen Geistes in der Geschichte der Bibel?


aus Wayne Grudems systematischer Theologie Kapitel 30


Bedeutung des Heiligen Geistes

  • “Denn ich will Wasser gießen auf das Durstige und Ströme auf das Dürre: ich will meinen Geist auf deine Kinder gießen und meinen Segen auf deine Nachkommen.”, Jesaja 44:3.
  • “Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.”, Apostelgeschichte 1:8.

A. Der Heilige Geist befähigt.
  • Er schenkt Leben. Der Heilige Geist schenkt das natürliche Leben (Psalm 104:30) und das geistliche Leben (Johannes 3:6,7; 6:63).
  • Er schenkt Kraft zum Dienst. Der Heilige Geist befähigt zu einem besonderen Dienst (5. Mose 34:9; Richter 3:10) und gibt die Kraft, das Evangelium mit Vollmacht zu verkündigen (Apostelgeschichte 4:8).

B. Der Heilige Geist reinigt.
  • Eine der Hauptaktivtäten des Heiligen Geistes ist es, uns zu “heiligen”, das heißt in uns den Charakter zu bewirken, der auch in Jesus war (Römer 8:29; 2. Korinther 3:18).
  • In den Ungläubigen wirkt der Heilige Geist zügelnd, indem er von Sünde überführt (Johannes 16:8-11).
  • Der Heilige Geist bewirkt eine erste, grundlegende Reinigung von den Sünden, wenn jemand Christ wird (1. Korinther 6:11). Danach verändert er uns schrittweise, indem er die Frucht des Geistes (Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanfmut, Keuscheit; Galater 5:22,23) in uns schafft.
  • Heiligung geschieht durch die Kraft des Heiligen Geistes, so daß wir “durch den Geist die Taten des Fleisches töten” können (Römer 8:13).

C. Der Heilige Geist offenbart.
  • Offenbarung an die Propheten und Apostel: Die ganze Schrift des Alten Testaments entstand, indem “Menschen getrieben vom Heiligen Geist im Namen Gottes geredet haben” (2. Petrus 1:21). Auch die Apostel und andere, die das Neue Testament geschrieben haben, wurdem vom Heiligen Geist “in alle Wahrheit” geleitet (Johannes 16:13).
  • Er gibt Hinweise auf Gottes Gegenwart. Indem Menschen vom Heiligen Geist erfüllt werden, gibt Gott Zeugnis für seine Gegenwart (4. Mose 11:25,26; Apostelgeschichte 19:6). Er offenbart Gottes Willen in uns (Galater 5:16-25) und schenkt Gaben, die seine Gegenwart deutlich machen (1. Korinther 12:7-11).
  • Er führt und lenkt Gottes Volk (Apostelgeschichte 8:29; 13:2; Galater 5:16-18).
  • Er schafft eine heilige Atmosphäre, wenn er seine Gegenwart offenbar macht. Er schenkt eine Atmosphäre von Heiligkeit (Johannes 16:8-11), Liebe (Römer 5:5), Frieden (Römer 14:17) und Freude (Apostelgeschichte 13:52).
  • Er gibt uns Gewißheit. Er “gibt Zeugnis zusammen mit unserem Geist, daß wir Gottes Kinder sind” (Römer 8:16).
  • Er lehrt und erleuchtet. Er lehrt die Jünger Jesu (Johannes 14:26; 16:13) und hilft ihnen, zu verstehen (1. Korinther 2:12,14,15).

D. Der Heilige Geist verbindet.
  • Der Heilige Geist vertieft die Gemeinschaft unter den Gläubigen (2. Korinther 13:14; Philipper 2:1-2) und schafft eine gemeinsame “Behausung Gottes im Geist” (Epheser 2:22). Er schenkt geistliche Gaben in der Gemeinde und verleiht so “das offensichtliche Wirken des Heiligen Geistes zum allgemeinen Nutzen” (1. Korinther 12:7). Die Frucht des Geistes ist Liebe (Galater 5:22), die das Band der Vollkommenheit in der Gemeinde ist (Kolosser 3:14).

E. Der Heilige Geist gibt stärkere oder schwächere Anzeichen für die Gegenwart und den Segen Gottes gemäß unserer Reaktion auf ihn.
  • Wir können den Heiligen Geist betrüben (Epheser 4:30; 1. Thessalonicher 5:19), wenn wir Sünde in unserem Leben zulassen (1. Samuel 16:14).
  • Die Sünde gegen den Heiligen Geist geschieht dann, wenn wir uns seinem Wirken beständig widersetzen (Hebräer 10:29; Matthäus 12:31,32).

Die Rolle von Wundern zur Zeit der Apostel und heute


aus Wayne Grudems systematischer Theologie Kapitel 17

  • Wunder dienen zur Bestätigung eines Propheten oder Apostels (Johannes 3:2; 2. Korinther 12:12) und zur Bestätigung des Evangeliums (Hebräer 2:3,4).
  • Es gabe eine außergewöhnliche Dichte an Wundern zur Zeit der Apostel (Apostelgeschichte 5:12-16; 19:11,12).

aus John MacArthurs Charismatic Chaos
  • Es gibt drei Perioden in der Bibel, auf die sich Wundertaten konzentrieren: Mose und Josua, Elia und Elias sowie Jesus und die Apostel.
  • Alle drei Perioden läuteten neue Offenbarung der Heiligen Schrift ein.
  • Wunder dienten zur Bestätigung des Botschafters Gottes (1. Könige 17:23,24; Johannes 10:24,25; Apostelgeschichte 14:3).
  • Die besonderen Wundergaben verlieh Gott zur Bestätigung des Evangeliums (Hebräer 2:3,4), welches Jesus und die Apostel predigten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: