Wie Gemeinde durch das persönliche Zeugnis Menschen gewinnt (Apostelgeschichte 8:26-40)

  • Situation: Philippus in Samarien (1-25)

  • Die Gemeinde zerstreute sich infolge von Verfolgung, Vers 1.
  • Die Jünger nutzten die Verfolgung, um von Jesus zu erzählen, Vers 4.
  • Philippus kam nach Samarien, predigte das Evangelium und heilte Kranke, Verse 5, 7.
  • Das Volk hörte einmütig zu und es herrschte große Freude in der Stadt, Verse 6, 8.
  • Als Resultat des Glaubens ließen sich die Menschen taufen, Vers 12.
  • Gott schenkte eine Erweckung in Samarien.
  • Es gab in diesem Zusammenhang auch falsche Gläubige, Verse 13-24.
  • Viele Dörfer in Samarien hörten das Evangelium, Vers 25.
  • Gott sendet Philippus zum Kämmerer (26-40)

  • Mitten aus der Erweckung sendet Gott Philippus auf eine einsame Straße, Vers 26.
  • Er begegnet einem Menschen, der gottesfürchtig war und in der Bibel las, Verse 27, 28.
  • Philippus begegnet einem Ausländer, der nach Jerusalem gekommen ist, Vers 27.
  • Der Heilige Geist leitet Philippus zum Kämmerer, Vers 29.
  • Philippus ergreift das Wort und spricht ihn an, Vers 30.
  • Der Kämmerer konnte die Schrift nicht allein verstehen, Vers 31.
  • Der Heilige Geist hatte den Kämmerer zu einer entscheidenden Schriftstelle geführt, Verse 32-34.
  • Philippus erklärt ihm anhand der Stelle das Wort Evangelium von Jesus, Vers 35.
  • Der Kämmerer begann zu glauben, daß Jesus Gottes Sohn ist, Vers 37.
  • Im Anschluss an diesen Glaubensschritt ließ er sich taufen, Vers 36.
  • Er wurde von Philippus im Wasser mit Untertauchen getauft, Vers 38.
  • Das Ergebnis von Glaube und Taufe des Kämmerers war Freude, Vers 39.
  • Philippus verkündete weiterhin das Evangelium in allen Städten, Vers 40.
  • Anwendung

  • Glaubst du selbst an das Evangelium?
  • Hast du dich im Anschluss durch Untertauchen taufen lassen?
  • Wen hat Gott in dein Leben gesendet bzw. dich in seines?
  • Wie kannst du Evangelisation zum festen Teil deines Lebens machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: