Predigt am 15.1.2011

2. Mose 6

  • Gott offenbart, was er tun möchte (Vers 1)
    • durch eine starke Hand (Gottes) gezwungen, wird der Pharao die Kinder Israel ziehen lassen, ja wird sie sogar aus dem Land treiben
    • die starke Hand Gottes repräsentiert seine Stärke und Macht in Aktion (5. Mose 4:32-35)
  • Gott offenbart, wer er ist (Verse 2-8)
    • Gott offenbart sich in seinem Namen Jahwe als treuer Bundesgott
    • davor hatte sich Gott primär als El Schaddai, Gott der Allmächtige, der versorgt und erhält, offenbart (1. Mose 17:1)
    • nun offenbart er sich noch deutlicher als Gott, der seine Versprechen hält, in einer persönlichen Beziehung mit seinem Volk steht und sie erlösen wird (2. Mose 3:14,15)
    • Gott offenbart seine feste Entschlossenheit, seinen gefaßten Plan auch zu erfüllen (er sagt 7mal “ich will”) (Sprüche 21:30,31)
  • Mose offenbart seine Schwäche und die Schwäche seines Volkes (Verse 9-12)
  • Gott offenbart die Geschichte, die er mit uns schreibt (Verse 13-26)
    • Gott gebraucht auch sündige Menschen (1. Mose 49:3-7)
    • Gott bringt uns zu der Stellung und Situation, wo wir seinen Willen tun können und sollen (vgl. Ester 4:14)
  • die vollständige Offenbarung Gottes findet im Neuen Testament statt
    • Jesus offenbart uns Gott als Vater (Matthäus 6:31-33)
    • Jesus ist der Prophet nach Mose, der sein Volk aus den Sünden und der Knechtschaft führt (Apostelgeschichte 3:22-26)


Fragen für den Kindergottesdienst

  • Wie würdest du Gottes Treue erklären?
  • Was verbindest du mit dem Gedanken, daß Gott wie ein Vater ist?
  • Wie ist Jesus der Prophet nach Mose (vgl. 5. Mose 18:18)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: